Veranstaltungen

Durch verschiedene Angebote möchten wir Ehrenamtlichen und Interessierten in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit aktuelles Wissen vermitteln, Ihnen eine Plattform zum Austausch bieten und nützliche Werkzeuge für ihr freiwilliges Engagement an die Hand geben.

Um einen effektiven Autausch der Teilnehmer untereinander und mit den Referenten zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl einiger Veranstaltungen begrenzt. Wir bitten daher um eine vorherige Anmeldung.

Gerne stellen wir Ihnen nach dem Besuch einer Veranstaltung ein Teilnahme- bzw. Titelzertifikat aus. Da das BIM e.V. nach dem NRW-Bildungsgesetz als Bildungsakademie anerkannt ist, können Sie sich auch im Rahmen des NRW-Bildungsurlaubsgesetzes von Ihrer Arbeit freistellen lassen. Eine Anerkennung als Bildungsurlaub ist möglich.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos.

 

Veranstaltungen für das 2. Halbjahr 2017 im Überblick:

Datum: 13.09.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referenten: Ralf Schäfer (Jobcenter/Integration Point Bonn), Peter Kox (Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e. V.)

Inhalt: Gerade für Geflüchtete erweist sich die Wohnungssuche in Bonn als schwierig. Dies liegt zum einen am knappen Wohnraum und zum anderen an den Mechanismen des deutschen Wohnungsmarktes, die für Neuzugewanderte oft schwierig zu verstehen sind. Bei dieser Veranstaltung werden Mitarbeiter des Mieterbundes und des Jobcenters versuchen, Ihre Fragen zum Thema Wohnungssuche in Bonn zu beantworten und Ihnen nützliche Tipps geben, die Sie bei Ihrem Engagement in der Flüchtlingsarbeit einbringen können.

Ort: Haus Vielinbusch Bildungs- und Familienzentrum Tannenbusch
Oppelner Straße 130, 53119 Bonn

Anmeldung: erforderlich bis zum 10.09.17 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Teilnehmerzahl begrenzt

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

Datum: 22.09.2017, 20.00 Uhr

Referent: Joachim Engel (Institut für interkulturelle Kommunikation und Konfliktberatung Bonn)

Inhalt: Bei der Auftaktveranstaltung der Länderabende steht das Land Afghanistan im Mittelpunkt. Neben der aktuellen politischen Lage sollen Sie einen Einblick in die Kultur und den Alltag fernab von Krieg und Gewalt des Landes erhalten. Wir laden Sie nach einem Input zu einer Diskussions- und Fragerunde ein und möchten Ihnen durch Geschichten, Bilder und kulinarische Snacks einen Eindruck des Landes vermitteln.

Ort: MIGRApolis - Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Anmeldung: nicht erforderlich

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und wird durch einen kleinen Imbiss abgerundet. 

Datum: 26.09.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referentinnen: Zeynep Pirayesh (Kommunales Integrationszentrum Bonn), Shirin Kasraeian (Deutsche Welle), Lena von Seggern (Flüchtlingskoordination Diakonisches Werk Bonn und Region)

Inhalt: Viele Helferinnen und Helfer unterstützen derzeit Geflüchtete beim Spracherwerb und leisten damit einen zentralen Beitrag zur Integration der Neuangekommenen. In Gruppen oder im Rahmen einer 1:1 Betreuung vermitteln sie wichtige Kenntnisse. Wie können Freiwillige die Sprachbildung voranbringen? Welche Methoden und Übungen eignen sich? Ziel der Schulung ist es einen Einblick in die Möglichkeiten ehrenamtlicher Sprachbildung zu geben und auf Fragen der Teilnehmer einzugehen.

Ort: Kommunales Integrationszentrum Bonn
Am Hof 28, 53113 Bonn

Anmeldung: erforderlich bis zum 19.09.2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Teilnehmerzahl begrenzt

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Datum: 04.10.2017, 19.15 Uhr

Referentinnen: Lena von Seggern (Flüchtlingskoordination Diakonisches Werk Bonn und Region), Susanne Metzger (Supervisorin)

Inhalt: Die ehrenamtliche Arbeit in der Flüchtlingshilfe hat sich thematisch stark gewandelt und zugleich professionalisiert. Wie verändert das die ehrenamtliche Arbeit und wie verändert sich die Zusammenarbeit mit Hauptamtlichen? Im Rahmen dieses Workshops möchten wir Ihnen nicht nur Wissen vermitteln, sondern Ihnen auch die Gelegenheit zum Austausch und zum Ansprechen von Problemen geben. Susanne Metzger, Supervisorin in der Flüchtlingshilfe, wird den Austausch begleiten.

Ort: Gemeindehaus Ev. Trinitatiskirchengemeinde
Brahmsstraße 14, 53121 Bonn

Anmeldung: erforderlich bis zum 27.09.2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Teilnehmerzahl begrenzt

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

Datum: 09.10.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referent*innen: Jens Dieckmann (Rechtsanwalt), Stefanie Keßler (Rückkehrberatung DRK Bonn), Hannah Huser (Kölner Flüchtlingsrat)

Inhalt: Viele Geflüchtete warten aktuell auf ihre Aufenthaltsgenehmigung. Doch was passiert, wenn ein Antrag auf Asyl vom Bundesamt abgelehnt wird und auf welcher Grundlage basiert eine solche Entscheidung? Rechtsanwalt Jens Dieckmann wird in dieser Veranstaltung rechtliche Aspekte des Ablehnungsbescheids erläutern und konkrete Fragen zu dieser Thematik beantworten. Darüber hinaus soll dargelegt werden, welche Möglichkeiten und lokalen Anlaufstellen den Betroffenen in dieser Situation zur Verfügung stehen und wie Sie ehrenamtlich in solchen Situationen unterstützend tätig werden können.

Ort: Gemeindeforum Auerberg
Helsinkistraße 4, 53117 Bonn

Anmeldung: erforderlich bis zum 02.10.2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Teilnehmerzahl begrenzt

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

Datum: 18.10.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referent: Roland Nestler (Ehrenamtliche Formularhilfe Caritas Bonn)

Inhalt: Sowohl für zugewanderte Menschen als auch für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe wirft das Ausfüllen und die Beantragung von Formularen viele Fragen auf und stellt die Betroffenen vor alltägliche Hürden. In diesem Workshop möchten wir Ihnen anhand verschiedener Formulare für Neuzugewanderte Hinweise geben, worauf Sie als Ehrenamtlicher bei der Formularhilfe achten sollten, um Geflüchtete im Umgang mit Ämtern und Behörden zu unterstützen.

Ort: Haus Mondial
Fritz-Tillmann-Straße 9, 53113 Bonn

Anmeldung: erforderlich bis zum 11.10.2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Teilnehmerzahl begrenzt

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

Datum: 09.11.2017, 18.30 Uhr

Referent: Dr.-Ing. Heinz-Anton Stelling (Deutsch-Syrische Gesellschaft)

Inhalt: Der größte Teil der Geflüchteten in Bonn kommt aus Syrien. An diesem Abend wollen wir das Land und seine Bewohner, die sich u. a. in Deutschland ein neues Leben aufbauen wollen, besser kennen und verstehen lernen. Dr. Stelling von der Deutsch-Syrischen Gesellschaft berichtet über die aktuelle politische Situation im Land und deren Hintergründe. Zudem erhalten Sie die Möglichkeit bei kulinarischen Snacks mehr über den Alltag und die Kultur Syriens zu erfahren.

Ort: MIGRApolis - Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Anmeldung: nicht erforderlich

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und wird mit einem kleinen Snack abgerundet.

Datum: 23.11.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referentin: Evelyn Tremel (Fachdienst für Integration und Migration der Caritas Bonn)

Inhalt: Viele Ehrenamtliche begleiten Ge üchtete im Alltag als Paten und unterstützen sie z. B. bei der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit.Bei dieser Veranstaltung möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten sich mit anderen ehrenamtlichen Paten auszutauschen und von ihren Erfahrungen zu berichten. Darüber hinaus nehmen wir thematisch besonders Bezug auf Jobpaten und möchten Ihnen relevante Informationen und Tipps zur Arbeitsmarktintegration (z. B. zur Kommunikation mit dem Jobcenter/mit der Arbeitsagentur) an die Hand geben.

Ort: Haus Mondial

Datum: 30.11.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referentinnen: Mona Kheir El Din (Haus Vielinbusch Bildungs- und Familienzentrum Tannenbusch), Lena von Seggern (Flüchtlingskoordination Diakonisches Werk Bonn und Region)

Inhalt: Viele zugewanderte Familien wünschen sich Kontakte zur Bonner Bevölkerung und freuen sich über ehrenamtliche Unterstützung. Wie kann eine für beide Seiten hilfreiche Begleitung gelingen? Welche Probleme gibt es? Mona Kheir El Din, Leiterin des neuen Interkulturellen Bildungs- und Familienzentrums, wird über die Bereicherungen und Herausforderungen in der Begleitung von Familien mit Zuwanderungsgeschichte berichten.

Ort: Haus Vielinbusch Bildungs- und Familienzentrum Tannenbusch

Datum: 01.12.2017, 18.30-20.30 Uhr

Referent: Dr. Markus Höhne (Institut für Ethnologie, Universität Leipzig)

Inhalt: Der dritte Länderabend befasst sich mit Somalia. Wie auch in den Länderabenden zuvor laden wir Sie ein, mehr über die politische Situation und die Fluchtursachen des Landes kennenzulernen, sowie die Kultur und den Alltag der Menschen besser zu verstehen. Bei einem gemeinsamen kulinarischen Snack möchten wir den Abend zusammen mit Ihnen abschließen.

Ort: MIGRApolis - Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Anmeldung: nicht erforderlich

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und wird durch einen kleinen Snack abgerundet.

Veranstaltungen

Ein Projekt von

Gefördert durch